Welcome to Arkanis Development

Wieder viel zu tun…

Published

This post is written in German

Mein "Arbeits"-Urlaub ist leider seit heute vorbei und nun muss ich wieder in Augsburg arbeiten. Vom Tagesablauf her ist es kein all zu großer Unterschied, nur dass ich nun wieder 5:40 Uhr aufstehen muss und 3½ Stunden auf dem Weg von und zur Arbeit verbringe. Wie schön, dass unser Büro an der westseite Fenster hat, da lernt man die Sonne nachmittags richtig lieben. Naja, was solls. Das Leben geht weiter und die Arbeit wird nicht weniger…

Zu allem Überfluss ist am Wochenende noch mein USB-Stick abgeraucht. Da ich schon bei einigen Festplatten Datenrettungen durchgeführt habe und meine USB-Sticks bis jetzt immer ohne Probleme liefen, hielt ich die Dinger fälschlicher weise für sicher. Die Quittung kahm prompt: Ein paar Tage oder Wochen Arbeit futsch, der letzte Monat des Berichtsheftes ist übern Jordan und der 15seitige Entwurf des neuen Onlineshops meiner Firma auch… Das "kleine" Dilemma hat den Berg Arbeit nur noch etwas größer gemacht. Möge er in Frieden ruhen und ich möglichst bald einen neuen bekommen (10 Jahre Garantie).

Aber das Leben besteht nicht nur aus negativen Sachen, auch wenn man sich die besser merkt. So hab ich vor ein paar Tagen beim Ruby on Rails Weblog einen Eintag über CRC-Karten gelesen. Simple Papierkarten, auf die man den Namen der Klasse, ihre Zuständigkeiten und Verbindungen zu anderen Klassen einträgt. Eine Simple Idee, die die Entwicklung von objekteorientierten Anwendungen zumindest für mich etwas einfacher gemacht hat. Jetzt spielt sich nicht mehr alles im Kopf ab, sonder man hat auch etwas greifbares auf dem Tisch liegen. Ich hab zwar davor schon mal ähnliche Software ausprobiert, aber als alter bzw. junger Notizblock-Fan sind mir die Karten deutlich lieber. Mich erstaunt es immer wieder, wie sehr solche Kleinigkeiten die Entwicklung angenehmer machen… und dass man sowas nicht in der Ausbildung lernt. Veileicht lese ich auch nur die falschen Bücher. Mal sehen, ob es irgend wo eine FH gibt, auf der man auch praktische Ding wie CRC-Karten lernt.

Eine andere gute Erfahrung war auch die ZGR PfingstLAN am letzten Wochenende. War bei weitem nicht so stressig wie die vorherigen LANs und anscheinend hat es den meisten Leute wieder Spaß gemacht. Es gibt zwar noch viel zu tun, aber so langsam wird es mit den ZGR-LANs was. Zwar ist dort auch mein USB-Stick samt Inhalt verstorben, aber im nachhinein war es ein gerechter Tausch. Allerdings hab ich auch ein etwas schlechtes gewissen, denn manche Leute waren nicht all zu lange auf der LAN und dafür dann 5 € zu kassieren war eigentlich übertrieben. Aber leider passt eine einfach Lösung eben nicht zu allen Fällen.

Auf der anderen Seite hat sich auf dieser LAN endlich ein langes Problem gelöst. Manchmal kam es vor, dass diverse Rechner im Netz einen bestimmten Rechner nicht gefuden haben. Schon ein Ping auf diesen Rechner ging nicht, alle anderen hingegen schon. Allerdings ging auf anderen PCs der Ping auf den fragwürdigen Rechner ohne Probleme. Auf dieser LAN bin ich der Sache etwas auf den Grund gegangen und hab herausgefunden, dass selbst der ARP-Request (wandelt IP-Adresse in MAC-Adressen um) nicht hinhaut. Aber was kann bei einem ARP-Request schief gehen… viele Techniker wissen ja nicht mal, dass es sowas gibt. Die Lösung des Problem ergab sich bei einem Blick auf den ARP-Cache:

[fragwürdige IP-Adresse] 00-00-00-00-00-00 ungültig!

Auf den fragwürdigen Rechnern wurden OnBoard Netzwerkanschlüsse verwendet und manche Hersteller (SiS, Marvel) neigen anscheinend dazu, keine MAC-Adressen einzutragen. An für sich ist nicht definiert, was bei so einer MAC-Adresse passieren soll, aber manche Netzwerkkarten, Chips und Treiber akzeptieren diese Adresse wohl nicht. Logischer weise geht auch nichts, wenn zwei Rechner mit der gleichen Nuller-MAC-Adresse im Netz sind. Ursache erkannt, Problem schnell behoben: MAC-Adressen eingetragen und schon gings. :)

Um ehrlich zu sein hat mir das auf der LAN am meisten Spaß gemacht, den zum Spielen bin ich nicht all zu oft gekommen…

2 comments for this post

leave a new one

#1 by
Lexx
,

Wow, 3 ½ Stunden hin und Rückfahrt… und ich mag meine knappen 2 Stunden schon nicht leiden. Schonmal dran gedacht, dir da in der Nähe eine Wohnung zu suchen? Könnte auf dauer nicht nur billiger, sondern auch Nervenschonender sein.

#2 by
Steven
,

Hab am Anfang schon mit dem Gedanken gespielt. Allerdings mag ich Augsburg nicht wirklich. Alleine der Geruch hat mich am Anfang überwindung gekostet. Das Ries ist Luftschutzgebiet und bei Augsburg merkt man die Abgase und sonstigen grüche sehr extrem. Besonders der Königsplatz richt nach Regen sehr… anregend. Abgesehen davon ich mag eine naturbelassene Umgebung lieber. Bin eben ein Landei, auch wenn ich bis zum 6. Lebensjahr in einer Stadt aufgewachsen bin (Gotha, Tühringen). Ein anderes Problem war auch, dass ich einfach nicht wüsste, was ich während der Zeit in Augsburg machen sollte. Im Ries hab ich eben meine Freunde und Familie. Heimweh hat am Anfang garantiert auch eine Rolle gespielt, aber das vergeht mit der Zeit. Zu dem weiß ich nicht, ob man in Augsburg für 200 € im Monat eine brauchbare Bleibe findet… aber ok, ich hab auch nie nachgeschaut. Alles in allem bin ich froh, dass ich zum Pendler geworden bin. Somit ist Augsburg nicht zu meiner neuen Heimat geworden, sondern nur zu einem Kapitel in meinem Leben. Danach will ich sowieso wo anders weiter machen. Hab auch schon mit einer gesprochen, die sich in Augsburg eine Wohnung genommen hatte… nach einem Jahr ist sie wieder zurück zu ihren Eltern. Die Zeit im Zug ist ja auch nicht umsonst. Man kann Lesen, am Notebook arbeiten oder einfach schlafen. hab die 2 Stunden Zugfahrt pro Tag (Rest ist Auto, Straßenbahn und Bus) schätzen gelernt. Trägt sehr zu Erholung bei. :)

Leave a new comment

Having thoughts on your mind about this stuff here? Want to tell me and the rest of the world your opinion? Write and post it right here. Be sure to check out the format help (focus the large text field) and give the preview button a try.

Format help

Please us the following stuff to spice up your comment.

An empty line starts a new paragraph. ---- print "---- lines start/end code" ---- * List items start with a * or -

or